Einstimmige Empfehlung für den B-Status der REGIONALE 2022!

Am 10.10. durften wir unser Kooperationsprojekt und die vier teilnehmenden Projekte aus Höxter, Lemgo, Nieheim und Paderborn vor dem Arbeitsausschuss der REGIONALE 2022 vorstellen. Mit dem bereits angelaufenen interkommunalen Wissenstransfer sowie dem geplanten fachlichen Austausch und Mitmach-Angeboten vor Ort wollen wir die Region für das Thema Stadtgesellschaft im Denkmal begeistern.
Den Arbeitsausschuss konnten wir mit unseren Zielen, Ideen und unserer bisherigen Arbeit bereits überzeugen: Er empfiehlt das Kooperationsprojekt Stadtgesellschaft im Denkmal sowie die vorgestellten Einzelprojekte Richterhaus der Generationen in Nieheim, das Paderborner Adam-und-Eva-Haus mit Open-Library, das Forum Anja Niedringhaus in Höxter und das Quartierszentrum Haus Wippermann in Lemgo jeweils einstimmig für den B-Status der REGIONALE! Nun warten wir gespannt auf die Entscheidung des Urban Land Boards.

Tag der Städtebauförderung: Ideen für Bibliotheksangebote in Paderborn

Was wünschen sich Paderborner/innen von ihrer Bibliothek? Am 11. Mai, dem Tag der Städtebauförderung, waren sie eingeladen, zwei zukünftige Standorte zu besuchen und Ideen zu entwickeln: auf Papier, mit Buntstiften und aus Lego. Im Adam-und-Eva-Haus konnte in einer gemütlichen Sitzecke die Leseatmosphäre des historischen Fachwerkhauses getestet werden.

  • Eine gemütliche Leseecke steht für viele ganz oben auf der Liste der Wünsche
  • Das Denkmal als Kletterhaus?
  • Ideen für die Bibliothek der Zukunft werden gebaut
  • Generationsübergreifende Mitmach-Aktion am Tag der Städtebauförderung
  • Das denkmalgeschützte Adam-und-Eva-Haus konnte besichtigt werden. Hier entsteht die Open Library!

 

Lange Öffnungszeiten, auch am Wochenende, WLAN, Kaffeecke und Gesellschaftsspiele wünschen sich die Paderborner/innen für die hier entstehende Open Library. Auch schöne und ruhige Leseecken und die Möglichkeit Leitungswasser zu Trinken wurden als Ideen auf bereitliegenden Zetteln notiert. Das Adam-und Eva-Haus bietet jedenfalls beste Voraussetzungen, als Open Library ein einladendes Wohnzimmer für die Stadtgesellschaft zu werden. Für die Kinderbibliothek, die im historischen Rathaus entstehen soll, wünschen sich Besucher/innen einen Babybereich, Platz für Kinderwagen und zum Wickeln und einen Wartebereich für Eltern. Die Wünsche der Kinder – gezeichnet, aufgeschrieben und aus Lego gebaut – reichen bis hin zu Kletterburg und Planschbecken. Ob sich das alles unterbringen lässt?